Unterschied

Leichte Sprache und Einfache Sprache

Unterschied

Leichte Sprache und Einfache Sprache

Der Unterschied zwischen
Leichter Sprache und
Einfacher Sprache

Es gibt einen Unterschied zwischen
Leichter Sprache und Einfacher Sprache.
Oft wird gesagt:
Das ist dasselbe.
Das ist aber falsch.
Einfache Sprache hat weniger Regeln.
Einfache Sprache ist auch
eine leichte Form von der deutschen Sprache.

In Einfacher Sprache gibt es
keine Trennung von langen Wörtern.
Es gibt auch keine Regeln für die Schrift-Größe.
Das ist also anders als in Leichter Sprache.
Aber auch in der Einfachen Sprache
sollen Sätze einfach und kurz sein.
Ein Satz soll nicht länger als 15 Wörter sein.
Es soll auch höchstens einen Neben-Satz geben.
In der Leichten Sprache soll es
keinen Neben-Satz geben.

In einen Text in Einfacher Sprache
müssen keine Bilder rein.
In Einfacher Sprache können auch
Info-Grafiken und Diagramme rein.
Die sind in Leichter Sprache meistens zu schwer.

In Einfacher Sprache kann man
mehr Wörter benutzen als in Leichter Sprache.
Die Ziel-Gruppe von Einfacher Sprache
versteht mehr Wörter.

Die Ziel-Gruppe von Leichter Sprache
hat mehr Probleme mit schweren Wörtern.
Ein wichtiger Unterschied zwischen
Einfacher Sprache und Leichter Sprache ist:
Texte in Einfacher Sprache werden nicht
von einer Prüf-Gruppe geprüft.

Kontakt aufnehmen