Infos für Auftrag-Geber

Büro für Leichte Sprache Bethel

Infos für Auftrag-Geber

Büro für Leichte Sprache Bethel

Fragen vor dem Start

Wir lesen und verstehen Ihren Text.
Wir versuchen das Wichtigste zu erkennen.
Wir schreiben das Wichtigste dann auf.
Vor dem Übersetzen haben wir
vielleicht noch Fragen.
Sie müssen vielleicht noch etwas erklären.

Bevor wir beginnen:

  • Wer soll den Text später lesen?
  • Wie wird der Text veröffentlicht?
    Im Internet, als Broschüre, als Heft, als Vortrag?
  • Welches Format soll der Text haben?
    Zum Beispiel so groß wie ein Schreib-Heft?
  • Gibt es Vorgaben für die Gestaltung?
    Zum Beispiel ein bestimmtes Logo?
  • Sind alle Inhalte gleich wichtig?
  • Wie lang darf der Text in Leichter Sprache sein?
  • Ist der Text auf bestimmte Art aufgebaut?
  • Müssen wir Fach-Leute fragen:
    Ist der Text so richtig?
    Zum Beispiel Anwälte?
  • Wenn der Text fertig ist.
    Und Sie ändern dann noch etwas:
    Dann muss der Text auch noch einmal
    von der Prüf-Gruppe gelesen werden.

Darüber sollten wir auch sprechen:

  • Wieviel kostet die Übersetzung?
  • Wie schnell brauchen Sie den fertigen Text?

Wenn Sie möchten:

Dann geben wir Ihnen Beispiele
von Texten in Leichter Sprache.

Lesbarkeit

Der Text soll gut zu lesen sein:

  • Wir benutzen deshalb eine einfache Schrift-Art.
    Schrift-Art bedeutet:
    Wie sehen die Buchstaben aus?
    Die Buchstaben muss man gut erkennen können.
  • Die Schrift muss groß genug sein.
    Die Schrift-Größe wird mit Punkt angegeben.
    In Leichter Sprache soll die Schrift-Größe
    mindestens 14 Punkt sein.
  • Der Abstand zwischen den Zeilen muss
    mindestens den Wert 1,5 haben.
  • Der Text wird in einer Farbe geschrieben.
    Möglichst schwarz.
  • Fremd-Wörter und Über-Schriften schreiben wir
    in einer anderen Farbe.
  • Texte in Leichter Sprache werden
    immer linksbündig geschrieben.
    Das bedeutet:
    Der ganze Text beginnt in jeder Zeile links.
    Immer an der gleichen Stelle.

Texte in Leichter Sprache können manchmal
von der üblichen Recht-Schreibung abweichen.

Das bedeutet:

  • Lange Haupt-Wörter schreiben wir
    mit Binde-Strich.
    Dadurch kann unsere Ziel-Gruppe
    diese besser lesen.
  • Die Zeichen-Setzung
    ist manchmal auch anders.
    Besonders in Auf-Zählungen.

Die vielen Regeln machen den Text länger.
Der Text wird meistens dreimal so lang.
Oder länger.

Text-Verständnis

Der Text soll leicht zu verstehen sein:

  • Deshalb vermeiden wir Fremd-Wörter.
    Und wir vermeiden schwierige Wörter.
    Wenn wir die Wörter
    nicht vermeiden können:
    Dann erklären wir die schwierigen Wörter.
  • Wir machen nur kurze Sätze.
  • Wir benutzen einfache Grammatik.
    Keine Abkürzungen.
    Keine bildhafte Sprache.
    Du hast ja Tomaten auf den Augen.
    Das schreiben wir
    Wir schreiben:
    Du kannst nicht richtig gucken.
    Keine Sonder-Zeichen.
  • Nur die männliche Form.
    Also statt Lehrer und Lehrerinnen
    nur Lehrer.
  • Wir verändern vielleicht die Reihenfolge vom Text.
    Wenn er dann besser zu verstehen ist.

Bilder in Leichter Sprache

Bilder gehören zur Leichten Sprache dazu.
Wir haben eine Sammlung von passenden Bildern.
Diese können wir für Ihre Texte benutzen.
Dafür müssen Sie in der Regel
nichts zusätzlich bezahlen.

Ausnahmen sind:

  • Sie möchten Bilder für Ihre Internet-Seite benutzen.
    Einige Bilder kosten dann zusätzlich Geld.
  • Wenn wir neue Bilder kaufen oder zeichnen lassen:
    Dann kostet das auch zusätzlich Geld.

Gestaltung

Sie möchten Ihren Text vielleicht
auf eine bestimmte Art gestalten.
Das kann aber gegen die Regeln
von der Leichten Sprache verstoßen.

Das Wichtigste ist:
Der Text muss gut zu lesen sein.
Sie schreiben Ihren Firmen-Namen vielleicht
mit bestimmten Farben.
Wegen der Hintergrund-Farbe
ist der Text aber nicht gut zu lesen.
Dann ist das nicht Leichte Sprache.

Prüf-Gruppe

Unsere Prüf-Gruppe muss Ihre Texte prüfen.
In der Prüf-Gruppe sind
Experten für Leichte Sprache.

Das sind

  • Menschen, die wenig Deutsch können
  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
  • Oder Menschen mit Demenz

Wenn die Prüfgruppe sagt:
Wir verstehen den Text.
Dann ist der Text leicht genug.
Er bekommt dann das Zeichen
für Leichte Sprache.
Das Zeichen heißt:
Der Text wurde nach den Regeln erstellt.

Die Prüf-Gruppe trifft sich nicht jeden Tag.
Deshalb dauert die Bearbeitung
von Ihrem Text etwas länger.

Weitere Infos

Wenn Sie mehr über die Regeln
von der Leichten Sprache wissen wollen:
Dann können Sie hier Infos bekommen:
Leichte Sprache im Internet

Kontakt aufnehmen