Das Team

Büro für Leichte Sprache Bethel

Das Team

Büro für Leichte Sprache Bethel

Wer macht die Texte
in Leichter Sprache?

Kerstin Raimann

Kerstin Raimann leitet das Büro
für Leichte Sprache Bethel.
Sie tut das seit Mai 2020.
Sie arbeitet seit 1990 für proWerk und Bethel.
Sie hatte verschiedene Aufgaben.
Sie hat eine Fortbildung
für Leichte Sprache gemacht.
Sie möchte Sprache möglichst leicht machen.
Zusammen mit der Prüf-Gruppe.

Sprache lässt Wirklichkeit entstehen.
Weil durch Worte Gedanken
und Ideen entstehen.
Kerstin Raimann sagt:
Das ist ganz wichtig.
Weil wir bestimmte Worte auswählen
gestalten wir Wirklichkeit mit.
Bei dieser Wirklichkeit soll
möglichst niemand ausgeschlossen werden.
Wirklichkeit mitzugestalten:
Das ist eine tolle Aufgabe.

Texte müssen nicht schwierig sein.
Sie sind auch dieser Meinung?
Dann sprechen Sie mit mir.
Über Ihren Text.
Es gibt auch Förder-Möglichkeiten.

Tobias Berger

Tobias Berger arbeitet seit 2016
im Büro für Leichte Sprache Bethel.
Er hat an der Uni Geschichte studiert.
Und Deutsch und Soziologie.
Er hat das Studium mit Magister beendet.

Magister ist ein Abschluss an der Uni.
Man macht eine Prüfung.
So wie bei dem Abitur an der Schule.

Tobias Berger hat im Museum gearbeitet.
Und in zwei Archiven.
Er hat da Praktikums-Stellen gehabt.

Dann ist er nach Bethel gekommen.
Da hat er das Büro für Leichte Sprache aufgebaut.
Zusammen mit Marlies Thiering-Baum
und Sven Bußmann.

Er hat an Fach-Tagungen teilgenommen.
Da treffen sich Menschen,
die mit Leichter Sprache zu tun haben.
Und sie diskutieren und tauschen sich aus.

Und er hat Fortbildungen gemacht.
Auf Fortbildungen lernt man
neue Sachen über Leichte Sprache.
So kann Tobias Berger
besser in Leichte Sprache übersetzen.

Sven Bußmann

Sven Bußmann hat eine Ausbildung gemacht.
Er hat Buch-Händler gelernt.
Dann war er Lektor.
Als Lektor verbessert er Fehler in Texten.
Und er war Redakteur.
Als Redakteur schreibt er selbst Texte.
Jetzt ist er Beschäftigter in einer
Werkstatt für Menschen mit Behinderung.
Er arbeitet für proWerk in Bethel.

Er hat an Fach-Tagungen teilgenommen.
Da treffen sich Menschen,
die mit Leichter Sprache zu tun haben.
Und sie diskutieren und tauschen sich aus.

Und er hat Fortbildungen gemacht.
Auf Fortbildungen lernt man
neue Sachen über Leichte Sprache.

Kontakt aufnehmen