Informationen für Auftraggebende

Büro für Leichte Sprache Bethel

Informationen für Auftraggebende

Büro für Leichte Sprache Bethel

Fragen im Vorfeld

Wir setzen uns mit dem Inhalt des Textes auseinander und versuchen, die wichtigen Aussagen zu erfassen und wiederzugeben. Daher kommt es im Prozess der Übersetzung in der Regel zu inhaltlichen Rückfragen.

Im Vorfeld ist es wichtig zu klären:

  • Wer nutzt diesen Text später?
  • Wie wird der Text erscheinen (Internet, Broschüre, Info-Heft, Flyer, Vertrag)?
  • Welches Format ist angestrebt (z. B. DIN-Format)?
  • Gibt es Layout Vorgaben?
  • Sind alle Inhalte für die Leserin und den Leser des Textes wichtig? Welche?
  • Wie viel Volumen soll der übersetzte Text maximal haben?
  • Gibt es eine Gliederung oder Unterthemen im Originaltext?
  • Gibt es Fachleute, die den Inhalt des Textes freigeben müssen (z. B. Juristen, Leitungskräfte)?
  • Mögliche Änderungen müssen noch einmal durch die Expertengruppe geprüft werden.

Auftragsablauf:

Diese Übersicht zeigt, welchen Weg Ihr Text in unserem Büro von der ersten Anfrage bis zur Übergabe des übersetzten und geprüften Endproduktes zurücklegt.

Auftragsablauf

Es sollten auch konkrete Vereinbarungen getroffen werden zu:

  • Finanziellen Fragen und
  • dem Zeitrahmen.

Auf Wunsch stellen wir Beispiele von Texten und Gestaltungsvarianten in Leichter Sprache zur Verfügung.

Fragen im Vorfeld

Wir setzen uns mit dem Inhalt des Textes auseinander und versuchen, die wichtigen Aussagen zu erfassen und wiederzugeben. Daher kommt es im Prozess der Übersetzung in der Regel zu inhaltlichen Rückfragen.

Im Vorfeld ist es wichtig zu klären:

  • Wer nutzt diesen Text später?
  • Wie wird der Text erscheinen (Internet, Broschüre, Info-Heft, Flyer, Vertrag)?
  • Welches Format ist angestrebt (z. B. DIN-Format)?
  • Gibt es Layout Vorgaben?
  • Sind alle Inhalte für die Leserin und den Leser des Textes wichtig? Welche?
  • Wie viel Volumen soll der übersetzte Text maximal haben?
  • Gibt es eine Gliederung oder Unterthemen im Originaltext?
  • Gibt es Fachleute, die den Inhalt des Textes freigeben müssen (z. B. Juristen, Leitungskräfte)?
  • Mögliche Änderungen müssen noch einmal durch die Expertengruppe geprüft werden.

Auftragsablauf:

Diese Übersicht zeigt, welchen Weg Ihr Text in unserem Büro von der ersten Anfrage bis zur Übergabe des übersetzten und geprüften Endproduktes zurücklegt.

Auftragsablauf

Es sollten auch konkrete Vereinbarungen getroffen werden zu:

  • Finanziellen Fragen und
  • dem Zeitrahmen.

Auf Wunsch stellen wir Beispiele von Texten und Gestaltungsvarianten in Leichter Sprache zur Verfügung.

Lesbarkeit

Für eine barrierefreie Lesbarkeit ist das Schriftbild bedeutend:

  • Es wird nur eine einfache Schriftart gewählt.
  • Die Schriftgröße beträgt mindestens 14 pt.
  • Der Zeilenabstand beträgt immer mindestens 1,5.
  • Der Text wird in einer Farbe geschrieben, möglichst schwarz.
  • Fremdwörter und Überschriften können in einer anderen Farbe geschrieben werden.
  • Es wird linksbündig geschrieben.

Der Text kann nach den Regeln der Leichten Sprache von der üblichen Rechtschreibung abweichen. Z. B. werden lange Substantive mit Bindestrich getrennt oder die Zeichensetzung entspricht nicht den gängigen Regeln. Längere Wörter werden getrennt, um sie besser lesbar zu machen. Aufgrund dieser Regelungen müssen Sie davon ausgehen, dass sich das Textvolumen mindestens verdreifacht.

Lesbarkeit

Für eine barrierefreie Lesbarkeit ist das Schriftbild bedeutend:

  • Es wird nur eine einfache Schriftart gewählt.
  • Die Schriftgröße beträgt mindestens 14 pt.
  • Der Zeilenabstand beträgt immer mindestens 1,5.
  • Der Text wird in einer Farbe geschrieben, möglichst schwarz.
  • Fremdwörter und Überschriften können in einer anderen Farbe geschrieben werden.
  • Es wird linksbündig geschrieben.

Der Text kann nach den Regeln der Leichten Sprache von der üblichen Rechtschreibung abweichen. Z. B. werden lange Substantive mit Bindestrich getrennt oder die Zeichensetzung entspricht nicht den gängigen Regeln. Längere Wörter werden getrennt, um sie besser lesbar zu machen. Aufgrund dieser Regelungen müssen Sie davon ausgehen, dass sich das Textvolumen mindestens verdreifacht.

Textverständnis

Für das Textverständnis werden insbesondere

  • Fremdwörter oder schwer zu verstehende Wörter vermieden oder erklärt,
  • nur kurze Sätze verwendet,
  • der Genitiv, der Konjunktiv und das Passiv vermieden,
  • auf Abkürzungen, Metaphern und Sonderzeichen verzichtet,
  • nur die männliche Version gewählt,
  • unter Umständen die Textstruktur verändert.

Textverständnis

Für das Textverständnis werden insbesondere

  • Fremdwörter oder schwer zu verstehende Wörter vermieden oder erklärt,
  • nur kurze Sätze verwendet,
  • der Genitiv, der Konjunktiv und das Passiv vermieden,
  • auf Abkürzungen, Metaphern und Sonderzeichen verzichtet,
  • nur die männliche Version gewählt,
  • unter Umständen die Textstruktur verändert.

Bilder in Leichter Sprache

Bebilderung gehört zur Leichten Sprache dazu. Eine Auswahl geeigneter Bilder können wir Ihnen in der Regel ohne Zusatzkosten zur Verfügung stellen.

Ausnahmen sind:

  • Sie möchten Bilder für Ihre Internetpräsenz nutzen. Dann kann es für einige Bilder zu Zusatzkosten kommen.
  • Wenn wir zu unserem Bilderpool für einen Auftrag neue Bilder kaufen oder sogar zeichnen lassen, entstehen auch Zusatzkosten für Sie.

Bilder in Leichter Sprache

Bebilderung gehört zur Leichten Sprache dazu. Eine Auswahl geeigneter Bilder können wir Ihnen in der Regel ohne Zusatzkosten zur Verfügung stellen.

Ausnahmen sind:

  • Sie möchten Bilder für Ihre Internetpräsenz nutzen. Dann kann es für einige Bilder zu Zusatzkosten kommen.
  • Wenn wir zu unserem Bilderpool für einen Auftrag neue Bilder kaufen oder sogar zeichnen lassen, entstehen auch Zusatzkosten für Sie.

Layout

Es kann vorkommen, dass Ihre Layout-Vorstellungen für die Gestaltung von Texten in Leichter Sprache nicht geeignet sind. Zwar ist ein bestimmtes Layout im Rahmen z. B. einer Corporate Identity oft gewünscht, vorrangig ist aber, die Lesbarkeit eines Textes in Leichter Sprache zu gewährleisten.

Layout

Es kann vorkommen, dass Ihre Layout-Vorstellungen für die Gestaltung von Texten in Leichter Sprache nicht geeignet sind. Zwar ist ein bestimmtes Layout im Rahmen z. B. einer Corporate Identity oft gewünscht, vorrangig ist aber, die Lesbarkeit eines Textes in Leichter Sprache zu gewährleisten.

Prüfgruppe

Texte in Leichter Sprache müssen von einer Expertengruppe geprüft werden. Experten sind Menschen mit kognitiven Einschränkungen, wenig Deutschkenntnissen oder Menschen mit Demenz. Ein Text wird erst nach dem Prüfen von Experten freigegeben. Das garantiert eine Verständlichkeit des Textes. Der Text erhält dann das Gütesiegel für Leichte Sprache. Die Prüfgruppe trifft sich nicht jeden Tag. Deshalb dauert die Bearbeitung Ihres Textes vielleicht etwas länger.

Prüfgruppe

Texte in Leichter Sprache müssen von einer Expertengruppe geprüft werden. Experten sind Menschen mit kognitiven Einschränkungen, wenig Deutschkenntnissen oder Menschen mit Demenz. Ein Text wird erst nach dem Prüfen von Experten freigegeben. Das garantiert eine Verständlichkeit des Textes. Der Text erhält dann das Gütesiegel für Leichte Sprache. Die Prüfgruppe trifft sich nicht jeden Tag. Deshalb dauert die Bearbeitung Ihres Textes vielleicht etwas länger.

Weitere Informationen

Wenn Sie ein weitergehendes Interesse an den Regeln haben, können Sie detaillierte Informationen u.a. hier bekommen: Leichte Sprache im Internet

Weitere Informationen

Wenn Sie ein weitergehendes Interesse an den Regeln haben, können Sie detaillierte Informationen u.a. hier bekommen: Leichte Sprache im Internet

Wir bieten an:

Wir bieten an:

Kontakt aufnehmen